Mi. Jun 19th, 2024

Mit Bedauern hat der Vorstand der SPD Bieber zur Kenntnis genommen, dass
entlang der Wikinger Straße eine Bebauung des Ostendplatz wahrscheinlich
stattfinden wird.
„Wir hatten gehofft, dass von einer Bebauung an dieser Stelle Abstand genommen
wird. Im Kommunalwahlprogramm wurde eine Bebauung abgelehnt“, so der
Vorsitzende der SPD Bieber Jens Walther und ergänzt, „jedoch können wir auch
verstehen, dass die Energieversorgung Offenbach (EVO) eine Verwertung ihres
brachliegenden Grundstücks vornimmt.“
Die Enttäuschung der Interessengemeinschaft Bieberer Ortsvereine (IGBOV) kann
der SPD-Vorstand nachvollziehen. Im wahrsten Sinne des Wortes werden die
Grenzen des Platzes zementiert. „Wir können nur hoffen, dass durch die dadurch
stattfindende Platzverkleinerung das schöne Platzambiente nicht zerstört wird. Auch
hoffen wir, dass es zu keinen Beeinträchtigungen der Vereinsaktivitäten kommen
wird“, schließt Walther ab.

Von (T)